Hundetrainer SDTS® - Fachrichtung Problemtherapie

Sie möchten Ihr Hobby zum Beruf machen und mit schwierigen Hunden arbeiten?

Sie möchten sich eine Existenz aufbauen und als Hundetherapeut selbständig arbeiten?

Sie wollen Hunde ohne Gewalt und Hilfsmittel trainieren?

Dann absolvieren Sie bei uns nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen Ihre Komplettausbildung!

Diese Ausbildung (in Kombination mit dem Ausbildungsseminar zert. Ernährungsberater FR Hund) erfüllt alle Anforderungen nach §11 TierSchG für die Erlaubnis als Hundetrainer.

 

Alles inklusive

Ausbildungstermine 2017

April 2017 in Essen

Ausbildungsstaffel zert. Hundetrainer SDTS® - Ausbildungsbeginn 29.04.2017 - 2 Plätze frei

Alle Termine zeigen

29/30 April, 13/14 Mai, 27/28 Mai, 10/11 Juni, 24/25 Juni, 08 Juli 2017

Schließen

Mai 2017 in Stuttgart

Ausbildungsstaffel zert. Hundetrainer SDTS® - Ausbildungsbeginn 13.05.2017 - 5 Plätze frei

Alle Termine zeigen

13/14 Mai, 27/28 Mai, 10/11 Juni, 24/25 Juni, 08/09 Juli, 22 Juli 2017

Schließen

Juli 2017 in Hamburg

Ausbildungsstaffel zert. Hundetrainer SDTS® - Ausbildungsbeginn 01.07.2017 - 4 Plätze frei

Alle Termine zeigen

01/02 Juli, 15/16 Juli, 29/30 Juli, 12/13 August, 26/27 August, 09 September 2017

Schließen

Juli 2017 in Frankfurt

Ausbildungsstaffel zert. Hundetrainer SDTS® - Ausbildungsbeginn 22.07.2017 - 3 Plätze frei

Alle Termine zeigen

22/23 Juli, 05/06 August, 19/20 August, 02/03 September, 16/17 September, 30 September 2017

Schließen

Dauer

3 Monate (6 Wochenenden Präsenzunterricht inkl. Prüfung + Fernstudium in der unterrichtsfreien Zeit) Einzelne Termine siehe oben. Präsenzunterricht: Samstags 11.00 bis 17.00 Uhr und Sonntags 10.00 bis 16.00 Uhr.

Kosten

Gesamtkosten: 2490.- Euro. Ratenzahlung möglich. In der Gesamtsumme ist alles enthalten. (Keine versteckten Kosten!)

Zielgruppe

Alle Hundehalter, Hundetrainer, Ausbilder. Berufsneuorientierung, Fort- und Weiterbildung, berufsbegleitend. Vorkenntnisse nicht notwendig.

Sonstiges

Unterkunft, Verpflegung, Fahrtkosten nicht enthalten. Für diese Ausbildung benötigen Sie keinen Hund, können diesen aber mitbringen.

Vorteile einer Hundewelten Ausbildung

Eine praxisorientierte, kynologisch sinnvolle Ausbildung

Das nötige Wissen, um später selbständig tätig zu werden

Ein nachweislich funktionierendes System, ohne Hilfsmittel

Adäquate Unterstützung beim Aufbau des Unternehmens

Ein qualifiziertes Expertenteam für alle Fragen zum Hund

Brauchen Sie noch mehr Gründe?

Die Vorteile für den Hundehalter

Er profitiert von gemeinsam erarbeiteten Lösungen

Er hat die Sicherheit von gleich bleibender Qualität

Er erhält eine praxisnahe Therapie, nicht nur Tipps

Er konsultiert ein etabliertes Unternehmen

Er kann zusätzlich weitere Experten konsultieren

Wann dürfen wir Sie im Ausbilderteam begrüßen?

Eine gemeinsame Sprache

Wir setzen völlig neue Maßstäbe in der Kynologie und führen veraltete Erziehungsmethoden ad absurdum.

Wir vermitteln neue Wege in der Hundeausbildung, zeigen effektive Wege in der Hundetherapie und überzeugen durch absolut gewaltfreie Resultate.

Sicher haben Sie sich schon über andere Ausbildungsinstitute informiert und festgestellt, dass es viele Trainingssysteme und noch mehr Ausbildungsmethoden gibt, deren Qualität aber oft zweifelhaft ist.

Gerhard Wiesmeth war vor 17 Jahren der erste Hundeausbilder, der Problemverhalten bei Hunden sprachfrei therapierte und daraus ein System formte. Es gibt heute viele Nachahmer, die vorgeben sprachfrei zu arbeiten, leider mehr Kopie als Original.

Wir vermitteln, was andere vergessen haben zu erwähnen

Wir verfügen über ein international tätiges Ausbilderteam

Wir unterrichten Hund und Hundehalter gleichermaßen

Wir arbeiten mit System und nicht mit Tipps und Tricks

Qualität statt Quantität

Die DHW Gruppe ist offiziell anerkannter Bildungsträger AZAV. Wir sind als erstes Ausbildungsinstitut seiner Art DEKRA zertifiziert. Unsere Ausbildung zum zert. Hundetrainer SDTS® kann als Umschulung oder Weiterbildung gefördert werden.

Wir sind Träger zur Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung, durch die Dekra Certification GmbH zugelassen. Die Dekra ist eine von der Bundesagentur für Arbeit anerkannte Zertifizierungsstelle.

 

§11 Tierschutzgesetz

Gewerbliche Hundeausbilder benötigen eine Genehmigung. Für den behördlichen Nachweis, zur Vorlage beim Amtstierarzt des zuständigen Veterinäramts, erhalten unsere Absolventen eine Detailbescheinigung mit allen Ausbildungsinhalten. Diese Inhalte entsprechen den gesetzlichen Vorgaben nach §11-8f

tierschutzgerechtes Hundetraining

 

Duales Ausbildungssystem

Ihre Ausbildung zum zert. Hundetrainer SDTS® mit Fachrichtung Problemtherapie besteht aus zwei Modulen: Sie absolvieren die 5 Präsenzphasen im 14-tägigen Rhythmus, jeweils Samstags von 11 bis 17 Uhr und Sonntags von 10 bis 16 Uhr. Termine und Ausbildungsorte für die Präsenzseminare finden Sie oben.

Die Theorie erarbeiten Sie sich bequem von zu Hause aus. Das bringt persönliche Flexibilität und Sie sparen Zeit und Kosten. Alles wird so auch nebenberuflich möglich. Zudem erhalten Sie kostenlosen Zugang zu unserem Online Portal. Dies ermöglicht Ihnen den fachlichen Austausch mit Dozenten und anderen Teilnehmern.

Fragen zur Ausbildung

An wen richtet sich unser Ausbildungsprogramm?

An Berufseinsteiger, die sich eine Existenz aufbauen möchten und sich als Hunde-Therapeuten selbstständig machen wollen aber nicht wissen, mit welchem System sie arbeiten können.

Bereits etablierte Ausbilder, die mit “problematischen” Hunden arbeiten möchten, aber nur Grundlagen der Hunde-Erziehung haben. Alle Hundeliebhaber, die ihr Hobby zum Beruf machen möchten oder sich einfach nur privat fortbilden wollen.

Ist die Ausbildung schwierig oder langwierig?

Die Einfachheit des SDTS® wird Sie überzeugen. Hierdurch ist es möglich eine “Komplettausbildung” anzubieten, die in kurzer Zeit absolviert werden kann. Ausbildungsinhalte sind ganz auf die Therapie von “Problemverhalten” ausgelegt und sehr stark praxisorientiert, so ist die Ausbildung absolut vergleichbar mit einer, viele Jahre dauernden Ausbildung.

Ist die Ausbildung auch für Laien geeignet?

Ja, aufgrund unseres einfachen und effektiven Systems ist die Ausbildung zum Hundetrainer SDTS® oder zum Hundetrainer nach DGHV für Einsteiger UND Fortgeschrittene geeignet. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Wie sind die Verdienstmöglichkeiten?

Das Brutto-Einkommen liegt in Vollzeit zwischen “2.500.- Euro” und “4500.- Euro” im Monat, je nach Region und Aktivität.

Warum Spezialisierung zum Hundetrainer SDTS®?

Die Nachfrage an »spezialisierten« Fachkräften im Bereich der Hunde-Erziehung ist bundesweit extrem hoch. Die Gesamtzahl der Hunde in Deutschland 2003 betrug ca. 3,8 Millionen, 2015 waren es 7,2 Millionen. Etwa 12% sind therapiebedürftig.

Wie läuft die Ausbildung inhaltlich ab?

Die Ausbildung bei uns beinhaltet eine fundierte kynologische Grundausbildung in Theorie UND Praxis. Wir legen viel Wert auf Praxiserfahrung und schulen an echten Problemfällen.

Wie ist es nach der Ausbildung?

Sie werden während und auch nach Ihrer Ausbildung von uns betreut und unterstützt. Ob Hilfe bei der Homepagegestaltung oder der Suche nach geeigneten Räumen und Plätzen für Ihre künftige Hundeschule, wir sind für Sie da.

Wie ist das mit den Kosten?

Wir sind bestrebt, die Kosten für die Ausbildung so niedrig wie möglich zu halten. Uns ist mehr daran gelegen, »Sie« als einen unserer Kooperationspartner zu gewinnen. Hundehalter sollen Sie nach einer erfolgreichen Therapie gerne weiterempfehlen. Hundewelten geniest einen guten Ruf in der Hundeszene und überzeugt durch qualifizierte Fachleute und schnelle Erfolge.

Wie kann ich mich ausführlicher informieren?

Kommen Sie doch einfach zu einem Therapietag bzw. Vortrag in Ihrer Nähe und nehmen Sie unverbindlich am Unterricht teil. Schauen Sie uns über die Schulter, sprechen Sie mit unseren Ausbildern oder Dozenten und fragen Sie insbesondere nach deren persönlichen Erfahrungen. Für Ihre Fragen nehmen wir uns Zeit. Wir informieren Sie ausführlich.

Wie erhalte ich weitere Informationen?

Gerne informieren wir Sie unverbindlich in einem persönlichen Telefongespräch. Hier beantworten wir Ihre offenen Fragen und planen zusammen Ihre weitere berufliche Zukunft! Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag in der Zeit von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr unter Tel: 0151 - 12 44 37 77

Was Ausbildungsteilnehmer sagen

Eine Email, die mein Leben verändert hat...

Sie kennen das sicher: man hat seinen Beruf und verdient mehr oder weniger gut Geld. Man steht morgens auf und kommt abends unausgefüllt nach Hause, doch tief im Innern wird er über die Jahre immer lauter, der Wunsch das zu tun, was man schon immer tun wollte, also mit Mensch und Tier zu arbeiten. Die Informationsflut in den Medien aber ist unüberschaubar geworden, viele bieten Ausbildungen zum Hundetrainer oder  Hundepsychologen an. Zugegeben, der Titel Tierpsychologe klingt schon gut, macht was her im Freundeskreis, aber gerade in einem solchen Beruf  mit Wissen aus einem Fernstudium arbeiten oder mit veraltetem Wissen, welches man in einer guten Bibliothek für einen Jahresbeitrag von 20.- Euro ebenfalls erlangen kann, oder aber mit Methoden arbeiten, die als Grundlage Aussagen wie: “Hunde- die besten Freunde des Menschen” verbreiten? Nein!

Durch meinen eigenen Problemhund und eine E-Mail- Anfrage an Hundewelten veränderte sich mein Leben, denn ohne den von mir jahrelang falsch behandelten Schäferhund, hätte ich nie ein System kennen gelernt, welches mich in so kurzer Zeit überzeugt hat, Hunde mit Fehl- und Problemverhalten verändern zu können. Ich konnte tatsächlich völlig überforderten Hundehaltern wieder Freude am Hund vermitteln. Für meine nachweislichen Ergebnisse benötigen Mitbewerber meist Monate oder Jahre. Das schönste ist jedoch alles bei Hundewelten ist nachvollziehbar und absolut transparent. Die Ausbildung zur Hundetrainerin SDTS® hat mein Leben verändert und meine Sichtweise bzw. mein Verständnis für das Raubtier Hund neu geformt.

Ich bin im Hundewelten-Ausbilderteam, wann kommen Sie ins Team?

Stefanie Weinrich, Hundetrainerin SDTS® im Hundewelten Ausbilderteam

Für viele ist das Arbeiten mit Hunden ein Traumberuf... für mich jetzt auch!

So arbeitete ich viele Jahre in einer Blindenführhundschule. Der Beruf machte mir wirklich Spaß, denn wer hat nicht gern mit Hundewelpen und jungen Hunden zu tun? Aus familiären Gründen war ich gezwungen aufzuhören. 7 Jahre später wollte ich, in dem Glauben wieder glücklich und zufrieden in meiner Arbeit aufgehen zu können zurückkehren doch irgendetwas hatte sich verändert. Waren es die Arbeitskollegen oder die Art und Weise wie Hunde jetzt ausgebildet und behandelt wurden? Wieso empfand ich plötzlich alles als schrecklich? Druck, Druck und nochmals Druck. Die Ausbildung der Hunde musste immer schneller gehen und für das einzelne Tier blieb kaum mehr Zeit.

Diese Brutalität lies mich im Internet recherchieren und nach Alternativen suchen mit Hunden zu arbeiten. Ich fand viele Angebote, die meisten davon ehrenamtliche Tätigkeiten. Nichts dagegen, aber von Ehrenamt kann ich die Familie nicht versorgen. Ich meldete mich dann irgendwann für ein Fernstudium zur Tierpsychologin an. Ich lernte was das Zeug hielt, denn ich wollte schnell fertig sein. Die Beantwortung der Fragebögen fiel mir leicht. Dann aber stieß ich im Internet auf Hundewelten und war neugierig geworden ich dachte mir könne ohnehin niemand mehr etwas beibringen. Aus Provokation meldete ich mich zum Seminar zert. Problemhundeberater bei Hundewelten an. Nach anfänglichen Denkblockaden war ich so begeistert, dass ich in der Blindenführhundschule kündigte, das Fernstudium aufgab und die große Ausbildung bei Hundewelten zur Hundetrainerin SDTS® absolvierte. Ich bin so dankbar, dass ich Hundewelten gefunden habe und mit einem tollen Team auch wirklich etwas bewegen kann, nämlich die einzig richtige Art und Weise mit Hunden umzugehen. Endlich bin ich glaubwürdig in dem was ich tue.

Probieren sie es aus, Sie werden nicht mehr davon los kommen...

Cornelia Benford, Hundetrainerin SDTS® im Hundewelten Ausbilderteam

D. Heinrichs

Als Züchterin von Berner Sennenhunden und auch sonst als Hundeliebhaber bin ich in der Vergangenheit verstärkt mit Hundehaltern und dem Fehl- und / oder Problemverhalten derer Hunde konfrontiert gewesen. Ich habe viele Bücher gelesen, mich im Internet informiert, Hundeschulen besucht, um gerade meinen Kunden ausreichend Hilfestellung bei der Erziehung des Hundes oder im Umgang mit Problemen aller Art bieten zu können. Trotz Bemühungen ist es mir nicht gelungen, ein fundiertes, einheitliches Basiswissen oder auch Konzept zu erlangen, mit dem ich den Hundehaltern jeder Zeit überzeugt gegenübertreten und eine vor allem gewaltlose Lösung bieten konnte. Ich habe dann auch aus Interesse an einer weiteren Ausbildungsart an einem Seminar bei Hundewelten teilgenommen. Ich konnte mich praktisch davon überzeugen, dass schweres Problemverhalten innerhalb kürzester Zeit (in diesem Fall ein Wochenende) behoben oder abgeschwächt werden konnte. Im Unterschied zu mir bisher bekannten Methoden war besonders herausragend, dass nicht nur Herr Wiesmeth als Seminarleiter es geschafft hat, den Problemhund auf ein anderes Level zu bringen, sondern auch die Hundehalter selbst. Ich habe inzwischen die Ausbildung Hundetrainerin SDTS® und Hundetrainerin nach DGHV absolviert und arbeite ausschließlich mit SDTS. Ein System, welches man auf jeden Hund (egal welche Rasse und welchen Alters) einschließlich Hundehalter anwenden kann und das erstaunlich schnelle Erfolge erzielt. Es ist ein funktionierendes, gewaltloses System und im Vergleich zu den bisher gängigen Ausbildungsvarianten etwas ganz neues und anderes. Hundewelten hat hier neue Maßstäbe und Grenzsteine in der (Um-) Erziehung des Hundes gesetzt und ich bin froh, einen seriösen Partner an meiner Seite zu haben, der es nicht wie viele andere selbsternannte Hundeschulen und -trainer - darauf anlegt, nur kommerziellen Gewinn zu erzielen, sondern dem es am Herzen liegt, dass Hund und Hundehalter zufrieden miteinander leben können.

W.Müller

Seit ca. 25 Jahren beschäftige ich mich mit der Ausbildung von Hunden und habe in dieser Zeit sehr viele Methoden über deren Erziehung bzw. Umerziehung kennen gelernt. Auch das Speechless Dog Training System (SDTS®). Ein in sich geschlossenes, eigenständiges System, welches neue Ansatzpunkte benennt. Aus meiner Praxis kann ich von schnelleren und effektiveren Ergebnissen unter Anwendung von SDTS berichten, was vorher ohne dieses System nicht möglich war.

R.Stelzner

Ich bin nunmehr als 20 Jahre Hundehalter, früher tätig in Vereinen und Ortsgruppen größerer Verbände. In meiner “Hundevergangenheit” habe ich bisher vergeblich eine Ausbildungsmethode gesucht mit der ich einen sog. Problemhund ohne Gewalt umkonditionieren kann. Alles was mir aus der Hundefachwelt entgegen gebracht wurde waren Stachelhalsbänder, Reizstromgerätschaften und andere Zwangsmittel. Eine gewaltlose Hundeausbildung erfuhr ich erst, als ich das S.D.T.S.® kennen lernte sowie meine Ausbildung bei Hundewelten begann. Im Gegensatz zu allen herkömmlichen Ausbildungsmethoden, die heute in der Problemhundetherapie angewandt werden, hat Hundewelten ein funktionierendes und auch neues Ausbildungssystem mit S.D.T.S.® an den Markt gebracht. Es ist ein funktionierendes, gewaltloses System und im Vergleich zu den bisher gängigen Ausbildungsmethoden etwas neues und anderes und in manchen Situationen, sogar etwas vollkommen Gegensätzliches. Es gibt genügend unseriöse Anbieter auf dem Markt und ich denke, dass ich mit Hundewelten einen zuverlässigen Partner gefunden habe.

Kompetenz ist eine Frage der Ausbildung!

In der Hundeerziehung macht jeder was er will, keiner was er soll aber alle machen mit!

Hundewelten arbeitet anders, nämlich praxisorientiert und kundennah. Alle offenen Fragen von Hundebesitzern sollte ein kompetenter Trainer ohne Probleme beantworten können. Fragen Sie IHREN Hundetrainer doch mal folgendes:

Was ist der Unterschied zwischen Hetzen und Jagen?

Was sind Grenzfälle in der Hundetherapie?

Woher weiß ein Alphatier, dass es ein Alphatier ist?

Wie kann man Scheinschwangerschaften vermeiden?

Was ist der Unterschied zwischen Rudel- und Meutetrieb?

Warum bedeutet Rutewedeln keine Freude?

Warum ist die Vorgeschichte für die Therapie unwichtig?

Warum sind Welpenspielstunden völliger Unsinn?

 

Und die ultimative Frage, die jeden Hundehalter und auch so manchen Hundetrainer beschäftigt:

“Wie vermittelt man einem Hund Sicherheit”?

Dies wird in fast jedem Fachbuch empfohlen. Leider steht dort nicht, wie man das macht und warum das so wichtig ist, steht dort auch nicht!

Ausführliche Antworten auf alle diese und andere Fragen gibt es in unseren Ausbildungsstaffeln zum zert. Hundetrainer SDTS®

Und wann beginnen Sie eine sinnvolle Ausbildung?

Für manche Hundeexperten gelten die Grundlagen der Ethologie nicht, sie SPIELEN sich Probleme des Hundes schön.

Vorsicht Trittbrettfahrer!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass ausschließlich die hier unter “Trainer” aufgeführten Personen, auch tatsächlich autorisiert sind SDTS® authentisch weiterzugeben. Sollten Sie an dubiose Personen geraten, informieren Sie uns bitte. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es sich wirklich um zertifizierte und lizenzierte Trainer handelt, können Sie sich dies bei uns bestätigen lassen. Auf Wunsch vertraulich!

Hundewelten bietet Barack Obama Hilfe an!

Deutschland bietet dem First Dog der USA dringende Therapie an.

Bo, der putzige und nigelnagelneue portugiesische Wasserhund des US-Präsidenten und zudem First Dog der USA, hat offensichtlich einige Verhaltensprobleme zutage gefördert, seit er Mitte April den Medien vorgestellt wurde.

Lesen Sie hier den ganzen Bericht...

Obamas Hund beißt Teenager

Videos